die 2000er Jahre: Millenium

Zurück zur Übersicht der Zeiträume

2000

  • Im Jahre 2000 verlässt die NZ Schnägäg die "Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte"

Der "Schwarzwälder Bote" schreibt dazu:

 

2001

  • Nach der Fasnet 2001 ist die Narrenzunft das erste Mal im Internet präsent.
     
  • Im Narrenring Alb-Lauchert findet die NZ Schnägäg als 16. Mitgliedszunft im April 2001 ihre neue Heimat.

Wiederum schreibt der "Schwarzwälder" dazu:

  • Ende 2001 erhält die Narrenzunft Unterstützung durch den "Förderverein Narrenzunft Schnägäg"

 

2002

  • Zum 45-jährigen Bestehen 2002 veranstaltet die NZ ein dreitägiges Fest mit Nachtumzug, Kindershowtanz, Showtanz, Jubiläumsumzug.

 

2007

  In diesem Jahr konnten wir unser 50 jähriges Bestehen feiern. Mehrere Tausend Hästräger tummelten sich beim Nachtumzug, der Jubel-Trubel-Nacht und dem Jubiläumsumzug Ende Januar in Schnägägcity.
Höhepunkt des Jubiläumsumzuges war sicherlich das Narrenschiff, das unser Gründungsmitglied Friedrich Eisele zusammengezimmert hatte  

 

  • Am 27. April 2007 übernimmt der bisherige Schriftführer Sven Rempe das Amt des ersten Vorsitzenden von Karl Amann.

 

  • Ein halbes Jahr später sollte des Jubiläumsjahr am 27.10.2007 mit dem offiziellen Festabend "50 Jahre NZ Schnägäg" feierlich ausklingen. Der Abend, der heiter und stimmungsvoll begann endete jäh.

Unser Gründungsmitglied Friedrich Eisele verstarb nach seinem Auftritt, den er am allerersten Rosenmontagsball 1957 genauso darbot, im Applaus der tobenden Zuschauermenge.

 

2008

  • Nachdem wir die vergangenen 15 Jahre beim Rosenmontagsumzug immer mehr auf die auswärtigen Gruppen gesetzt hatten, kehrten wir zurück zum Ursprung unseres Rosenmontagsumzuges in Gauselfingen. Ziel war es, wieder einen Rosenmontagsumzug wie früher auf die Beine zu stellen. Dem Aufruf zum folgten der Kindergarten, die junggebliebenen Senioren mit ihrer Strahlenambulanz, Rudi Kanz und Freunde mit "Gauselfingen strahlt", der Gesangverein Harmonie ("aus Omas Fasnetskischd"), die Schlössleband, der Musikverein, die Narrenzunft mit Wagen (Gänse, Gooshiit und Gänseliesel), die Maskengruppen der NZ, eine Privatgruppe "Bauer sucht Frau".
    Diese Art des Rosenmontagsumzuges war ein voller Erfolg und wurde mit steigenden Teilnehmerzahlen in den folgenden Jahren weitergeführt.
     

 

 

 



nz-schnägäg.de | generiert mit alb-TEC easyWEB | Impressum | Zum Seitenanfang