­

Der Gooshiit­

Zurück zur Übersicht der Maskengruppen

Allgemeines ­­

Der Gooshiit ist eine Einzelmaske und stellt den­ Gänsehirten dar.

Häsbeschreibung

Das Häs des Gooshiit besteht aus einer schwarzen Hose und einem schwarzen Schäferumhang.

Die Halbmaske aus Holz zeigt ein verschmitztes Gesicht. An ihr ist ein schwarzes Kopftuch angenäht. Auf dem Kopf ein schwarzer Filzhut.

Zum Häs gehören noch schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe und ein Schäferstab.

­­

Geschichtliches

"Ausa Gooshiit jo des ischt an alter Kerle,
der sammlat aos beim Bach, am kleina See.
Vom ganza Oat her komma mir do zeema,
und noch got's naus mit G'schroe ond Ujalee"

So lautet die zweite Strophe unseres "Schnägägliedes". Sie beschreibt, was unser "Gooshiit" ist und welche Aufgabe er hat.

Bei den abertausenden Gänsen in unserer Gemeinde brauchte man natürlich einen Gänsehirten, eben den "Gooshiit". Er sammelte seine Schützlinge morgens bei der Pfütze am Bach ("am kleina See"), zwischen Backhaus und Waschhaus.

Mit Gezeter und Riesengeschrei ging's dann los auf die ausgewiesene Gänsewiese beim Stellplatz.
Abends kehrte der Gooshiit mit ihnen wieder ins Dorf zurück, wo es ab und zu zur "Goosfliagate" kam, denn manche Gänse flogen direkt zum heimatlichen Stall.

 



nz-schnägäg.de | generiert mit alb-TEC easyWEB | Impressum | Zum Seitenanfang